Studiengänge

Lernprogramme

Jedes Studienfach bereitet die Studierenden auf einen bestimmten Hochschulabschluss vor. mw-headline" id="Arten">Arten[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten] Der Lehrgang ist ein durch die Studien- und Prüfungsverordnung geregelte Studien an einem oder mehreren Studiengängen, die zu einem gewissen berufsqualifizierenden Abschluß (Universitätsabschluss) führen. Der Lehrplan eines Studiengangs wird durch die Ausbildungsordnung, die durchzuführende Prüfungsarbeit und den Studienabschluss durch die Prüfungsverordnung festgelegt. Es gibt drei verschiedene Studiengänge mit einem Hochschulabschluss (z.B.

Diplom, Masters, Bachelors, Masters, Academy Letter, Masters, Licentiate), mit einer Staatsexamenbezeichnung oder der Staatsprüfung.

Manche Studierende verwenden auch eine Selbstbeurteilung der Studierenden als Fortschrittsbeschreibung, die nicht den Lehrgang, sondern die Fächer ausweist.

Studiengänge - Studium in Deutschland

Sie haben unterschiedliche Chancen, eine Universität in Deutschland zu besuchen: In Deutschland gibt es unterschiedliche Arten von Universitäten. Die FHs befassen sich eher mit der praktischen Umsetzung in einem Fachgebiet. Die Dualen Universitäten verbinden Studiengänge mit der beruflichen Bildung. Folgende Studienabschlüsse können Sie an dt: Universitäten in Deutschland erwerben:

Das Bachelorstudium ist der erste Hochschulabschluss, der auf dem Weltmarkt Anerkennung findet. Nach erfolgreichem Bachelorabschluss können Sie in das berufliche Leben einsteigen oder Ihren nächsthöheren Studienabschluss, den Masters. Zu den typischen Bachelorstudiengängen gehören der B. A. für die Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, der B. Sc. für die Technik- und Naturwissenschaften und der Bach.

Sie können nach dem Bachelor-Abschluss Ihre Karriere entweder unmittelbar starten oder sich für einen Master-Abschluss in einem für Sie interessanten Bereich anstreben. Besonderheit Ihrer Bewerbung: Bevor Sie in Deutschland zu einem Bachelor-Studiengang aufgenommen werden, müssen Sie je nach Fachrichtung und Universität mehrere Voraussetzungen mitbringen. Was Ihnen wirklich zählt, erfahren Sie im International Office der Universität, an der Sie sich bewerben: Für die Bestätigung Ihrer Studientauglichkeit ist es unerlässlich, dass Sie alle Belege für Ihre bisherige Berufsausbildung einreichen.

In Deutschland ist der Master-Abschluss der wissenschaftliche Grad, der nach dem Bachelor-Abschluss kommt. Im Rahmen eines Masterstudiums können Sie Ihr Wissen in zwei bis vier Studiensemestern festigen oder ausbauen oder sich auf ein spezielles Themengebiet ausrichten. Zum Beispiel, wenn Sie einen Bachelor-Abschluss in Bio haben, können Sie einen Master-Abschluss in Geoinformatik machen.

Es besteht auch die Wahl zwischen den Studiengängen Magister (M. A.), Magister (M. Sc.) und Magister of Engineering (M.). In den vergangenen Jahren wurden die Studiengänge an dt. Universitäten neu gestaltet. Diese sind mit dem Meister zu vergleichen. Sie werden mit Ihrem Studiengang zum Spezialisten auf einem Gebiet. Besondere Merkmale der Bewerbung: Für die Beantragung eines Masterstudiengangs gilt die gleiche Anforderung wie für einen Bachelor-Abschluss.

Darüber hinaus hängt es von Ihrer Leistung in einem früheren Studiengang ab, ob Sie zu einem spezifischen Masterstudium aufgenommen werden. Möchten Sie auf Deutsch lernen, wenden Sie sich an das Akademische Auslandsamt der Hochschule Ihrer Wahl oder nutzen Sie die Online-Datenbank des DAAD, um z.B. zu suchen. Einige Studiengänge enden mit dem staatlichen Examen. Wer in Deutschland als Doktor, Rechtsanwalt, Pädagoge oder Apotheker tätig sein will, braucht ein staatliches Examen.

Sie können das Erste Juristische Staats-Examen nach einem rechtswissenschaftlichen, medizinischen und pharmazeutischen Studiengang oder nach einer Lehrerausbildung absolvieren. Besondere Merkmale der Anwendung: Die Fachrichtungen Humanmedizin, Pharmakologie, Veterinärmedizin, Zahnheilkunde und Geodatenmanagement sind populäre Studiengänge und daher an allen Universitäten in Deutschland zugangsbeschränkt. Diese haben einen numerus clausus (NC), d.h. die Antragsteller müssen eine gewisse durchschnittliche Note haben, um in das Studienfach aufgenommen zu werden.

Die Studienplatzvergabe wird von der Studienstiftung beschlossen. Sie können hier nach Ausbildungsgängen suchen, die mit dem Staatssexamen enden. Sie schreiben während Ihres Doktoratsstudiums eine wissenschaftliche Arbeit zu einem spezifischen Thema (Dissertation oder Doktorarbeit). Die Übersicht über so viele Studiengänge ist nicht einfach.

Mehr zum Thema