Studienkompass

Lernkompass

Das Programm STUDIENKOMPASS motiviert junge Menschen aus nicht-akademischen Familien zum Studium. Initiiert von der Accenture Foundation, der Deutsche Bank Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw). Jugendliche aus Elternhäusern ohne akademischen Hintergrund bietet der STUDIENKOMPASS eine intensive Studien- und Berufsorientierung.

UEBER UNS

Allerdings zeigen viele Untersuchungen, dass bei Kindern aus schulischen Verhältnissen viel weniger studiert wird als bei Kollegen aus schulischen Haushalten. Hauptsponsoren sind die Karl-Schlecht-Stiftung, die aqutivator GmbH und aim - Academy for Innovation Education and Management Hebr. Heilbronn-Franken. In den vergangenen Jahren haben sich viele weitere Kooperationspartner aus Unternehmen und Stiftungen der Gruppe angegliedert.

Es werden Jugendliche aus dem Elternhaus ohne akademische Ausbildung ein intensives Studium und eine berufliche Orientierung angeboten. Für die Schülerinnen und Schüler ist eine ständige Betreuung in den beiden vergangenen Jahren und im ersten Jahr an der Universität vorgesehen. Die Studierenden lernen an mehr als 300 Universitäten in ganz Deutschland. Der Förderzeitraum erstreckt sich von zwei Jahren vor dem Abi bis zum ersten Jahr an der Universität, um den Wechsel in die neue Lernwelt bestmöglich zu begleiten.

Freiwillige Vertrauensleute betreuen die Truppe über den ganzen Zeitabschnitt, fungieren als Berater und Motivatoren und entwerfen zusammen mit den jungen Menschen das Rahmenprogramm. Zu den Kernelementen der Finanzierung gehören diverse Seminare zur Optimierung des Self-Assessments, zur fachkompetenten Auswertung von Studien- und Hochschulinformationen und zur proaktiven Ausgestaltung der eigenen Studien- und Laufbahnplanung.

95% der Empfänger machen den Schritt an die Universität. Mehr als 90 Prozentpunkte sind sich auch einig, dass sie den gewünschten Platz finden und ihr Fach wieder wählen würden. Auch die Abbrecherquote beträgt nur fünf Pro fßen.

Mit dem Studienkompass wird mehr pädagogische Gerechtigkeit geschaffen.

die von der Accenture Foundation initiiert wurde, unterstützt The Study Compass Studierende aus nicht akademisch erfahrenen Gastfamilien - weil sie sich viel weniger wahrscheinlich für ein Stipendium entschließen als Kinder aus der Wissenschaft. Es ist eine Gemeinschaftsinitiative der Accenture Foundation, der Deutscher Bank Foundation und der Foundation der Europäischen Kommission. Die Accenture Foundation, die DB Foundation und die DBW sowie viele andere Förderer haben sich zusammengeschlossen. Hauptsponsoren sind die Karl-Schlecht-Stiftung, die aqutivator GmbH und die aim - Academy for Innovation Education and Management Heilbronn-Franken-gmbH.

Gemeinsam wollen sie die Zukunftsperspektiven der jungen Menschen stärken und sie zur Aufnahme eines für sie passenden Studiums anregen. Sie geben ihr bewährtes Know-how für eine gute Studien- und Karriereorientierung der jungen Menschen an Waldorfschulen und Universitäten weiter.

Mehr zum Thema