Studienkreis Erfahrungen Nachhilfelehrer

Lernkreis Erfahrungen Privatlehrer

Haben Sie Fragen zur Studienkreis GmbH? Gerne können Sie sich in den persönlichen Erfahrungsberichten über die Aktivitäten einiger der langjährigen Studienkreisleiter informieren. Nebenberuf als Tutor? Gespräch mit Celanie ¿Wie funktionieren die Tutoren im Studienkreis? 2.

Nov. 2017 Ab: Sektion: Sektion: | Tags: Sie gibt Englischunterricht und lehrt eine Grundschulgruppe in einer kölschen Studiengruppe. Die 24-jährige Schülerin erzählt in einem Gespräch von ihrem Teilzeitjob: ihrer Tätigkeit als Tutorin. Inwiefern sind Sie Tutor im Studienkreis geworden? Vor drei Jahren war ich auf der Suche nach einem Teilzeitjob in Köln.

Da ich für mein Lehrerausbildungsstudium weitere praktische Erfahrungen machen wollte, war Privatunterricht selbstverständlich. Ich kenne die gute Leistung des Studentenkreises schon seit geraumer Zeit. Auch meine Mama führt selbst eine Niederlassung und ich war dort früher Privatlehrer. Ich habe mich hier in Köln einer kürzlich eingerichteten Arbeitsgruppe kennengelernt und wurde sofort als Tutor eingestellt.

Seitdem lehre ich eine Grundschulgruppe und biete Unterricht in englischer Sprache an. Was ist dein Arbeitstag als Tutor? Im Gegensatz zu meinem späten Beruf muss ich im Privatunterricht mit verschiedenen technischen Kenntnissen umgehen. Bis zu fünf Studenten aus verschiedenen Klassen kommen zu meinen Gruppenkursen. Ich muss mich mit ihren Fragestellungen auseinandersetzen und Probleme einzeln verstehen.

In manchen Fällen benötigen die Studenten Hilfe bei den Heimaufgaben oder wir müssen für die nächsten Klassenarbeiten einsteigen. Im Unterricht sollten die Studenten so selbständig wie möglich vorgehen, natürlich können sie jederzeit Rückfragen richten. Können Sie auch speziell an Erkenntnislücken mitarbeiten, z.B. wegen fehlendem Wortschatz? Heuchlerin Blanche: Ja, natürlich. Ich nütze aber auch die Zeit, um mich speziell mit den persönlichen Problemstellungen der Studierenden zu beschäftigen.

So können sie gut im Privatunterricht oder zu Hause mitarbeiten. Außerdem repetiere ich regelmässig die grammatischen Grundkenntnisse oder übe mit den älteren Studenten im Englischunterricht Vokabular. Was bedeutet das "Zwischenmenschliche" im Privatunterricht? Melanie Blome: Ich denke, dass eine gute Stimmung im Privatunterricht einen großen Unterschied macht. Es ist den Studenten erlaubt, alle gestellten Aufgaben zu beantworten und ohne Angst vor Fehlern zu machen.

Außerdem habe ich genügend Zeit, um die Sachverhalte im Detail und vielleicht auf verschiedene Weise zu erläutern. Was sollte ein guter Tutor haben? Celanie Blome: Ich denke, dass neben technischen Kenntnissen in Mathematik oder Deutsch auch etwas Geduld und Empathie sehr gefragt sind. Denn mit den Problemen der Studierenden muss man selbstbewusst umgehen.

Es sollte auch möglich sein, die Studenten zum Erlernen zu bewegen. Inwiefern ist der Beruf des Tutors mit Ihrem Studiengang kompatibel? Celanie Blome: Ich lehre nur am Mittag und konnte mein Training immer gut darauf abstimmen. Die Tätigkeit war auch in Stressphasen wie meinem Praktikumssemester sehr vielseitig.

Was für Erfahrungen sammeln Sie als Tutor für Ihr zukünftiges berufliches Leben als Lehrer? Die Privatlehrerin sagt viel über die typischen Schwierigkeiten und häufigen Irrtümer der Schüler. Die Motivation der Studenten ist ebenfalls ein großer Teil meiner Tätigkeit. All diese Erfahrungen sind eine gute Grundlage für mein Praktikum, das im Monat April kommenden Jahres anläuft.

Möchtest du auch den Studienkreis unterstützen?

Mehr zum Thema