Test Rechtschreibschwäche

Rechtschreibschwäche testen

Der Test dient als Orientierungshilfe bei der Erkennung einer Lese- und Rechtschreibschwäche, LRS oder Legasthenie. Hello, Rechtschreibschwäche kann auch ohne Leseschwäche auftreten. Mit wissenschaftlich anerkannten Tests ermitteln wir, was Ihr Kind gut kann, aber auch wo der Fehlerherd liegt.

Lese- und Begabungstests - Intelligenztests (IQ-Test) für begabte Kleinkinder im Begabungszentrum

Dyslexie ist ein Teilleistungsdefizit, das sich als Erkrankung beim Lernen von Lesen und/oder Schreiben manifestiert. Sie ist prädisponiert und nicht das Ergebnis einer ungenügenden Schulbildung, fehlender Aufklärung oder fehlender Lernbegier. Dyslexie ist auch nicht die Konsequenz von körperlichen, neurologischen oder psychischen Erkrankung. Häufig kommt es bei einer hohen Gabe gar zu Dyslexie.

Lese- und Rechtschreibfehler kommen in den meisten FÃ?llen zusammen vor. Kennzeichnende Leseprobleme sind: Kennzeichnende Rechtschreibprobleme: In der Diagnostik ist es von Bedeutung, zwischen erworbenem LRS und genetischer Dyslexie zu unterscheiden, da die daraus abgeleiteten Behandlungsformen ganz anders sind. Wenn sich die Dyslexie mit dem in der ADHS-Therapie verwendeten Ritalin deutlich verbessert, wird sie in der Praxis meist übernommen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Kleinkind an Dyslexie oder an Lese- und Rechtschreibschwäche (LRS) erkrankt ist und/oder eine hohe Begabung hat, dann ist es am besten, nicht mehr um des Kindes willen zu gönnen.

Dyslexie ("Ernte")

Erscheint es für ein Kleinkind schwieriger als der Durchschnitt, das Richtige zu sagen und das Geschriebene zu verstehen, kann es eine Dyslexie ("Lese- und Rechtschreibschwäche", LRS) dahinter geben: Es handelt sich um eine so genannte partielle Leistungsstörung, bei der die Entfaltung von Lese- und Schreibfertigkeiten beeinträchtigt ist. Wenn man auch kleine Lese- und Rechtschreibschwächen mit einbezieht, sind etwa zehn Prozentpunkte der Grundgesamtheit von Dyslexie befallen - Jungs weisen etwa zweimal so oft LRS-Symptome auf wie sie.

Sinnvoll ist eine Dyslexie jedoch nur dann, wenn die Lese- und Rechtschreibschwäche nicht durch eine eingeschränkte Aufklärung, Erkrankung oder fehlende Unterstützung der Betreffenden verursacht wird. Für die zuverlässige Diagnose von Dyslexie steht ein eigens dafür entwickeltes Testverfahren zur Verfügun.... Ursache für Lese- und Rechtschreibschwächen können genetische Beeinträchtigungen oder Schäden während der Trächtigkeit und Entbindung sein, die die Verarbeitung von Informationen im Hirn beeinträchtigen.

Für die Entwicklung der Dyslexie sind das elterliche Haus und die Umgebung der Kleinkinder hingegen von geringer Relevanz. Legastheniker sind in der Schulzeit meist starkem Stress unterworfen. Schlechte Benotungen in den Schulbereichen, in denen die Lese- und Rechtschreibschwäche die größte Wirkung hat, können zu einer allgemeinen Schulunwilligkeit und damit zu einer Gefährdung aller Schulleistungen nach sich ziehen.

Deshalb ist es besonders darauf zu achten, Legastheniker so frühzeitig wie möglich zu entdecken, denn: Bei rechtzeitiger Unterstützung können sie ihre Lese- und Rechtschreibfertigkeiten erheblich steigern - eine geringe Lese- und Rechtschreibschwäche kann oft vollständig korrigiert und eine starke Lese- und Rechtschreibschwäche mindestens ausgeglichen werden. Die Lehrkräfte können auch die Diagnose Dyslexie bei der Einstufung und Übertragung erwägen.

Somit ist trotz Lese- und Rechtschreibschwächen eine Schulausbildung und eine normale berufliche Laufbahn möglich.

Auch interessant

Mehr zum Thema