Tiermedizin Studium

Studium der Veterinärmedizin

Denkst du, die Veterinärmedizin ist das Richtige für mich? Der Studiengang Veterinärmedizin - auch Veterinärmedizin genannt - vermittelt Ihnen umfassendes Wissen über Tierkrankheiten und deren Behandlungsmethoden. Was ist der Studiengang Tiermedizin, wo kann man Tiermedizin studieren und wie genau besteht der Studiengang? Das Studium der Veterinärmedizin bietet Ihnen ein abwechslungsreiches Studium, das alle Facetten des Tiermedizinerberufs widerspiegelt. Die veterinärmedizinische Studie im Detail:

veterinärmedizinische Studiengänge 2018/19 - Alle Bachelorstudiengänge

Die veterinärmedizinischen Grundbegriffe umfassen sowohl wissenschaftliche als auch biologisch (Anatomie und Physiologie) orientierte Lehrinhalte. Die anatomisch-physiologischen Inhalte umfassen Gewebekunde (Histologie), Embryologie, Biotechnologie, aber auch die Grundzüge der Zucht. Es wird gelernt, den gesundheitlichen Zustand eines Tiers selbständig zu beurteilen und geeignete Heilmaßnahmen zu konzipieren, zu gestalten und umzusetzen.

Ein Praktikum ist ein wichtiger Bestandteil des Studiengangs. Absolventen des Studiengangs Tiermedizin oder Tiermedizin sind vor allem als Praxistierärzte in der Kleintier- oder Großtierpraxis sowie im Agrarsektor beschäftigt. Es gibt auch Einsatzmöglichkeiten in den Bereichen der staatlichen Veterinärdienste wie Lebensmittelkontrolle, Tierschutz, Tierseuchenkontrolle, Gesundheitskontrolle und Hygieneempfehlung oder Lebensmittelherstellung.

Darüber hinaus sind Tierärzte auch in der veterinärpharmazeutischen Branche aktiv, zum Beispiel im Rahmen von Produktmanagement, Marktanalysen oder Firmenkommunikation. Darüber hinaus gibt es Einsatzmöglichkeiten in Firmen und Unternehmungen aus den Bereichen Zuchttechnik, Versuchseinrichtungen, Tierversicherungen, Publizistik, Touristik und Eventmarketing. Denkst du, mein Bachelor in Tiermedizin ist das Richtige für mich?

Der Studiengang Tiermedizin ist mit besonderen Ansprüchen an die Studenten verbunden. Nach dem RIASEC-Modell sind Erkundungsorientierung (auch: explorativ, intellektuell), reale Ausrichtung und Unternehmensorientierung wichtig für diesen Kurs. Anhand des Study Choice Tests & des Study Choice Box können Sie prüfen, ob diese Studie zu Ihnen paßt. Die 1374 registrierten Studienauswahltester, die ihre Tauglichkeit für dieses Studienfach geprüft haben, bewerteten ihr diesbezügliches Engagement mit 4,1 von 5 möglichen Punkten.

Wie kann ich Tiermedizin (Bachelor) erlernen?

Veterinärmedizinische Studien: Tierseuchen und -behandlungen

Der Studiengang Tiermedizin - auch Tiermedizin oder Tiermedizin oder Tiermedizin oder Tiermedizin oder Tiermedizin oder Tiermedizin oder Tiermedizin oder Tiermedizin oder Tiermedizin oder Tiermedizin oder Tiermedizin oder Tiermedizin oder Tiermedizin oder Tiermedizin oder Tiermedizin oder Tiermedizin ist. Die Studieninhalte umfassen sowohl den Tierschutz des Menschen vor Krankheiten als auch die Bekämpfung von Tierprodukten wie z. B. Nahrungsmitteln. Im naturwissenschaftlichen Studium gibt es viele Praxisteile. Die Ausbildung zum Tierarzt wird durch die TAppV (Verordnung über die Zulassung von Tierärzten) reguliert.

Daher studieren Sie an jeder Universität, die ein Veterinärstudium anbietet, die gleichen Fächers. Die Studie ist in zwei Teile gegliedert, die darauf aufbauen: Am Anfang lernen Sie die Theorie des Veterinärmedizinstudiums mit ein. Auf dem Lehrplan stehen die Pflanzenkunde von Futter-, Gift- und Arzneipflanzen ebenso wie ärztliche Fachbegriffe, Agrarwissenschaften und die Tiermedizin.

In einem weiteren Teil der Studie werden Sie sich mit den Gründen für Tierkrankheiten befassen: Darüber hinaus werden Sie durch gewisse Lehrveranstaltungen auf die Tätigkeit als praktizierende Tierärztin vorbereitet. Ein Studium der Veterinärmedizin ist nur im Sommersemester möglich. Im Gegensatz zu den meisten Studiengängen legen Sie in der Veterinärmedizin ein Staatsexamen ab und nicht eine Bachelor- oder Mastersprüfung.

Deshalb schließen Sie Ihr Studium mit dem staatlichen Examen ab. Die veterinärmedizinischen Studien sind nach eindeutigen Vorgaben aufgebaut. Die Dauer des Teils der klinischen Studie erstreckt sich vom fünften bis zum elften Jahr. Die einzelnen Universitäten arbeiten mit anderen Staaten zusammen. Welche Studienorte im In- und Ausland Sie besuchen können, erfahren Sie bei der entsprechenden Hochschulberatung oder auf der Internetseite Ihrer Universität.

Die veterinärmedizinische Ausbildung geht von der allgemeinen oder fachärztlichen Matura aus. In der Regel erfolgt die Studienplatzvergabe über den Hochschulstart an zentraler Stelle. Dies ist ein Bewerberportal, auf dem Sie sich direkt über das Internet für einen Universitätsplatz anmelden können. Weil die Tiermedizin ein sehr beliebtes Studienfach ist, beantragen viele Studieninteressenten jedes Jahr einen Platz.

Daher wird der Kurs oft durch einen Numerus claususus (NC) eingeschränkt. Das Abitur ist umso besser, je besser die Chancen auf einen Universitätsplatz sind. Die veterinärmedizinische Ausbildung ist sehr praxisorientiert. Sie müssen auch auf alle Bereiche der Veterinärmedizin vorbereitet sein, von der Schlachtkörperuntersuchung bis hin zur Pflege und Euthanasie.

Selbst wenn Sie sich später in einem anderen Fachgebiet spezialisiert haben, lernen Sie all diese Aktivitäten während des Studiums mit ein. Exzellente Noten in der Fachrichtung Bio sind eine gute Grundvoraussetzung für das Studium der Tiermedizin. Während des Studiums lernen Sie viele lateinamerikanische Fachbegriffe und die technische Literatur wird oft auf Deutsch geschrieben. Die veterinärmedizinische Studie beschäftigt sich nicht nur mit Tierkrankheiten, sondern auch mit so genannten der Zoonose.

Veterinärmedizinische Repräsentanten nimmt diesen Themenbereich sehr ernst, daher erhält der Lehrgang zusätzlich viel Wissen. Sie lernen als Tiermedizinstudent die gesamte Bandbreite der molekularbiologischen Grundbegriffe bis hin zu den Kontrollmaßnahmen bei diesen Erkrankung. Sie haben nach dem Studium der Tiermedizin mehrere Möglichkeiten für Ihr berufliches Leben. Eine weitere Arbeitsstätte für Veterinärmediziner ist der Saftladen.

Hier werden Sie Ihr Wissen aus Ihrem Studium zur Herstellung von Medikamenten einsetzen. Sie führen in diesem Bereich Versuchstierversuche durch und fassen Ihre Erkenntnisse in Fachartikeln zusammen, die in einschlägigen Zeitschriften veröffentlicht werden. Für einen Veterinärabsolventen sind die Gehaltschancen sehr gut. Sie können nur Veterinärmedizin an Hochschulen studieren. Die Veterinärmedizinische Fakultät Hannover ist der einzigste Ort, der sich ausschliesslich auf die tiermedizinische Erforschung und Ausbildung spezialisiert hat.

Die Studienangebote der FU Berlin sind vielfältig: Sie umfasst drei tiermedizinische Fachrichtungen. Falls Sie sich für den Einsatz von Nutztieren in der Lebensmittelindustrie interessieren, könnte die Agrarwissenschaft das Passende für Sie sein. Wenn Sie es vorziehen, Menschen zu begutachten und zu therapieren, können Sie ein Medizinstudium absolvieren.

Mehr zum Thema