übungen bei Rechtschreibschwäche

Übungen zur Rechtschreibschwäche

Häufig ist die Grenze zu einer Lese- und Rechtschreibschwäche fließend. Gerade hier beginnen weitere Übungen, die beim Lesen stark machen, Rechtschreibschwäche. Lese- und Rechtschreibbehinderung (LRS) - Überwindung mit der Davis-Methode

In der zwölften Schulstufe einer High School. In den Unterstufen hatte ich bereits Schwierigkeiten mit meiner Schreibweise, aber das ist mir wegen meiner guten mündlichen Noten in der deutschen Sprache nicht aufgefallen. Eine weitere Ursache für die Inaktivität meiner Lehrkräfte war, dass nur in der Oberschule wegen schlechter Schreibweise Punkte abgezogen wurden.

In der zwölften Schulstufe, in der ich in den meisten Fächer Punkte abgezogen bekomme, sagten mir meine Lehrkräfte, dass ich eine Lese- und Rechtschreibbehinderung (LRS) habe und dass ich etwas dagegen tun sollte. Ich wurde nur auf mein Problemfeld hingewiesen. An den ersten drei Tagen, an denen mein Davis-Berater und ich zusammengearbeitet hatten, haben wir nicht nur am LRS mitgearbeitet - und das Resultat ist beeindruckend:

Schließlich hatte ich das Gefuehl, dass jemand nicht nur mein Anliegen verstand, sondern mir auch half, meinen LRS zu zerschlagen. Darüber hinaus habe ich durch Textverstehen und Expressionsübungen die Möglichkeit erhalten, mich in der Textarbeit besser zurechtzufinden und mich besser linguistisch auszudrücken.

In meinem Verstand, wo früher nur Verwirrung über das Fach Sprachen bestand, wurde alles endlich geordnet und platziert. Die Werkzeuge für einen verbesserten Sprachgebrauch habe ich mitgebracht. Das Wissen, das mir vermittelt wurde, hätte ich nie an meiner Hochschule erhalten.

Lese- und Rechtschreibbehinderung (LRS) - Überwindung mit der Davis-Methode

In der zwölften Schulstufe einer High School. In den Unterstufen hatte ich bereits Schwierigkeiten mit meiner Schreibweise, aber das ist mir wegen meiner guten mündlichen Noten in der deutschen Sprache nicht aufgefallen. Eine weitere Ursache für die Inaktivität meiner Lehrkräfte war, dass nur in der Oberschule wegen schlechter Schreibweise Punkte abgezogen wurden.

In der zwölften Schulstufe, in der ich in den meisten Fächer Punkte abgezogen bekomme, sagten mir meine Lehrkräfte, dass ich eine Lese- und Rechtschreibbehinderung (LRS) habe und dass ich etwas dagegen tun sollte. Ich wurde nur auf mein Problemfeld hingewiesen. An den ersten drei Tagen, an denen mein Davis-Berater und ich zusammengearbeitet hatten, haben wir nicht nur am LRS mitgearbeitet - und das Resultat ist beeindruckend:

Schließlich hatte ich das Gefuehl, dass jemand nicht nur mein Anliegen verstand, sondern mir auch half, meinen LRS zu zerschlagen. Darüber hinaus habe ich durch Textverstehen und Expressionsübungen die Möglichkeit erhalten, mich in der Textarbeit besser zurechtzufinden und mich besser linguistisch auszudrücken.

In meinem Verstand, wo früher nur Verwirrung über das Fach Sprachen bestand, wurde alles endlich geordnet und platziert. Die Werkzeuge für einen verbesserten Sprachgebrauch habe ich mitgebracht. Das Wissen, das mir vermittelt wurde, hätte ich nie an meiner Hochschule erhalten.

Auch interessant

Mehr zum Thema