Ursachen von Konzentrationsstörungen

Gründe für Konzentrationsstörungen

Zuhause > Mentale Fitness > Konzentrationsmangel und Konzentrationsstörungen. Streß ist wohl die häufigste Ursache von Konzentrationsstörungen und kann mit Entspannungstechniken wirksam bekämpft werden.

Häufigste Ursachen für Konzentrationsstörungen sind

Mittlerweile wissen wir viele Ursachen, warum unsere Konzentrationsleistung beeinträchtigt oder sogar behindert ist. Wir haben hier noch einmal die wichtigsten Ursachen für Konzentrationsstörungen zusammengefasst: Inwiefern kann man sich darauf einstellen, wenn das Telephon ständig läutet oder wenn Kunden/Kollegen die eigene Aufmerksamkeit stören? Man kann die Aufmerksamkeit nicht forcieren - sie muss gelernt und die Fähigkeiten trainiert werden, damit sie nicht untergeht.

Läßt jemand seine Ideen ungehindert zirkulieren und sind die einzelnen Gedankengänge noch nicht zu Ende gedacht, geht seine Fokussierung auf benachbarte Aktivitäten recht rasch verloren. Diejenigen, die kaum engagiert oder an einer Aufgabenstellung interressiert sind, neigen dazu, ziemlich rasch ihre Beachtung zu verlieren. Eine grippeähnliche Infektion bei der Annäherung, Einnahme von Medikamenten, Alkoholgenuss und Übernachtung reduziert zudem die Konzentrationsleistung deutlich.

Aber nicht nur der Organismus, sondern auch der Verstand kann die Fähigkeit zur Konzentration beeinflussen: Bedrohliche Negativereignisse im Gesundheits- oder Geschäftsbereich, aber auch Streitigkeiten, Trennungen oder der Todesfall einer nahe stehenden Person können die Fähigkeit zur Konzentration erheblich mindern. Jeder, der sich in solchen oder vergleichbaren Situation wiederfindet, sollte die eigenen Ursachen ermitteln, damit er aus dem erworbenen Wissen Handlungsstrategien zur Steigerung seiner Konzentrationsleistung ableiten kann.

Mangelnde Konzentration - Zu wenig Körpereisen

In diesem Bereich findest du unter: information about: Weshalb habe ich Konzentrationsprobleme? Mangelnde Konzentration kann das ganze Jahr über massive Auswirkungen auf das Zusammenleben haben: Sowohl im Arbeitsleben als auch in der Berufsausbildung, in der Ausbildung und an Universitäten sind Zeichen von Aufmerksamkeit und Konzentrationsschwächen disruptiv oder können auch zu einem wirklichen Hindernis werden. Wenn jedoch der Konzentrationsmangel zu einem dauerhaften Zustand wird und sich auf Ihr eigenes Verhalten auswirkt oder Ihre Wohnqualität beeinträchtigt, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Die Ursachen für Konzentrationsstörungen sind vielfältig. Defizitsymptome sind oft die Folge von Leistungsschwäche im Gehirn oder Konzentrationsschwäche. Dabei ist der Eisendefizit besonders erwähnenswert, da er viele Menschen trifft und oft lange Zeit nicht diagnostiziert und behandelt wird. Weil es für den Hirnstoffwechsel von zentraler Wichtigkeit ist, ist es offensichtlich, dass ein Mangel an Roheisen die Hirnleistung mindert.

Zusätzlich zu einer Konzentrationsstörung können auch andere Eisenmangelsymptome auftauchen. Wenn Ihr Konzentrationsmangel auf einen Mangel an Eisen und keine andere Grundursache zurückzuführen ist, können Sie sich als Glückspilz bezeichnen. Die Diagnose eines Eisenmangels kann durch eine Blutentnahme und die korrekte Bewertung der wesentlichen labortechnischen Werte für den Eisenzustand (Ferritin- und Transferrinsättigung) leicht gestellt werden. Menschen, deren Konzentrationshemmung durch einen Eisendemangel beeinträchtigt ist, können von der Therapie mit eisenhaltigen Präparaten erheblich zulegen.

Also, was tun, wenn Sie das Bedürfnis haben, ein Gedächtnis- oder Konzentrationsproblem zu haben? Vielleicht ist dieses Symptom leicht zu behandeln, vielleicht ist es einfach, weil man zu wenig trinkt oder wegen eines simplen Eisenmangels. Fachleute für Eisendüngung sind im Iron Competence Doctors Network und hier zu Hause. Sie ist mit Konzentrationsproblemen und anderen Beschwerden verbunden.

ADHS-Patienten leiden neben dem Mangel an Eisen oft auch an Zink-, Magnesium- und Vitamin-D-Mangel.

Mehr zum Thema