Versetzung Gefährdet Gymnasium

Transfer gefährdete High School

Besonders deutlich wird dies, wenn die Zulassung zur Abiturprüfung gefährdet ist: Sie sind nach der Grundschule direkt an das Gymnasium gegangen. 123 IQ und transferieren Sie gefährdet auf das Gymnasium. Die gebürtige Niedersächsin hat einen Intelligenzquoten von 123, ist derzeit in der sechsten Schulstufe an einem Gymnasium in Niedersachsen. Von einem halben Jahr auf ein halbes Jahr verschlechtern sich die Ergebnisse und jetzt ist ihr Transfer auf den Summer gefährdet. Auf einer 5 in Mathe steht sie, 4 in englischer Sprache (-).

Vokabular für Sie erlernt nur dann Deutsch und Spanisch, wenn ich sie daran errinere.

Im Bereich Mathematik geht sie seit der zweiten Jahreshälfte zur Schule. Dann fragte ich sie, was ihre Demoversion ist. I persönlich hätte kein Hindernis, sie entweder wiederholt (mit der Möglichkeit, dass sie nicht gelerntes nachholen (wenn es das ist)), oder sie auf die Sekundarschule zu senden. Aber sie will auf dem Gymnasium unterkommen.

Problematisch ist auch, dass es für ist, dessen 12 Jahre recht groß und weit ausgebaut sind. Selbst wenn ich einen Wiederholungsantrag stelle würde (es bleibt den Lehrern überlassen, ob sie es tun oder nicht), würde kommen sie im neuen Jahr auf die "kleinere" sechste Klässler und sie hat praktisch kein Selbstvertrauen.

In ihrer aktuellen Unterrichtsstunde (die die Lehrkräfte auch bestätigen haben) ist es sehr lauter. Im fünften Jahr hatte ich es mit dem ähnlichem. Dort sagte der Pädagoge, dass er es nicht vom Gymnasium würde nimmt, ds er trotz allem Potenzial und es seine Trägheit auf dem Gymnasium wahrscheinlich auch nicht abschreckt würde und es dann auf kännte und auf der Hauptfachschule weitergegeben wird.

Neben wäre haben die nicht günstigen für ihr Selbstbewusstsein. Und so ist es doch auch nicht schön für sie. Gibt es ein ähnliches Profil und kann mir einen Tipp geben? Bei einem Problem? Tolle Zeiten, aber hauptsächlich war über ihre mündliche Zusammenarbeit. Sie schaffte das, aber dann folgten die Ferien und (trotz meiner Erinnerung) im neuen Jahr war es wieder hinfällig.

Das Internat möchte es nicht, dazu hätte Ich, als Alleinerziehender, auch die Geldmittel nicht. Ich interessiere mich nicht mehr für fällt (außer der Wiederholung der sechsten Stufe, dem Verlassen des Gymnasiums oder der Privatschule/Internat).

Mehr zum Thema