Versetzungsregeln Hessen Gymnasium

Übertragungsregeln Hessen Gymnasium

dem hessischen Schulgesetz und den Transferbestimmungen für das Gymnasium. Die Hauptmerkmale der Leistungsbewertung einschließlich der Übertragung und des Übergangs zur Sekundarstufe II und zur Berufsschule, wenn die. Transfer des Hessen Gymnasiums mit 5 im Hauptfächer und 5 im Kleingruppen? Das ist eine gute Idee.

Guten Tag, ich habe folgende Problematik: Ich bin Schülerin der neunten Schulstufe eines hessischen Oberschulgebäudes und habe zwei 5 in meinem Gutachten, eine im Hauptfächer (Mathematik) und eine im Nebenfächer (Chemie). Jetzt lautet meine Frage: Werde ich überwiesen? Muß ich eine Probe machen, um verlegt zu werden?

Ich denke, mein Gutachten wird so aussehen: Aus meiner Sicht kann ich die 5 in Mathematik mit Deutsch(2) und die 5 in der Chemie mit Sport(3), Geschichte(3) und Religion(3) abwägen. ONLY: Muss ich jetzt eine Nachuntersuchung durchführen oder werde ich gefahrlos überführt? Hallo, also geht man in Hessen nicht zur Schulzeit, aber bei uns ist es so, dass man nur mit einem Ausgleichszweig verlegt wird und man dann beide Themen ausbalancieren muss, aber jetzt mal ehrlich: Ist es vielleicht nicht besser zu sagen, weil es immer mehr wird?

G8-Gymnasien, Schulabschluss nach 9. Stufe

Bevor die verkürzte Gymnasialperiode (G8) eingeführt wurde, hatten die Absolventen des Studiums einen Zwischenabschluss. Lange Zeit war nach der Vorstellung der G8 nicht mehr geklärt, ob die Jugendlichen, die das G8-Gymnasium nach der Mittelschule abgeschlossen hatten, einen Hauptschul- oder Realschulabschluss hatten. Die Hauptschüler, die nach dem Besuch des G8-Gymnasiums der 9. Stufe in die Einstiegsphase eines Oberstufengymnasiums oder eines Berufsgymnasiums versetzt werden, haben damit ein Hauptstudium abgeschlossen.

Ein Hauptschulabschluss kann auch im Falle einer Nichtübertragung nachgewiesen werden, wenn die Transferbestimmungen des Programms der Hauptschule eingehalten wurden. MittelstufeG8 können Schülerinnen und Schüler ihren Zwischenabschluss auf unterschiedliche Weise erwerben: durch den absolvierten Weiterbildungsgang nach Beendigung der 10. Stufe in diesem Ausbildungsprogramm, mit Übergang in die Qualifizierungsphase (= nach der 10. Stufe) der Ober- oder Hauptschule, auch wenn sie nicht in die Qualifizierungsphase der Ober- oder Hauptschule überführt werden, wenn die Transferbestimmungen des Mittelstufenprogramms eingehalten werden.

Wenn Sie nicht an die Oberstufe der Oberstufe versetzt werden, haben Sie noch die folgenden Möglichkeiten: Für die Nicht-Übertragung in die Qualifizierungsphase stehen Ihnen die folgenden Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung:

Auch interessant

Mehr zum Thema