Wann sind Ferien in Nrw 2016

Ab wann sind die Feiertage in Nrw 2016?

LerFerien NRW Herbst 2016: Wenn Eltern ihren Urlaub verlängern: Mehr Geldstrafen in NRW am 01.04.2016 um 07:12 Uhr. In der Regel ist der Unterricht kurz vor den Ferien nicht mehr vollständig.

Bei Urlaubsverlängerung der Eltern: Mehr Geldstrafen in NRW - Waldorfschule und Hochschulgelände

Die Pflichtschule wird von vielen Erziehungsberechtigten nicht sehr ernst genommen. Bei vielen Familien verlängert sich die Schulzeit ihrer Schüler, auch wenn es ihnen nicht erlaubt ist. In den letzten drei Jahren ist die Anzahl der Geldbuße wegen rechtswidriger Urlaubsverlängerung in nahezu allen fünf Landkreisen angestiegen, wie die Statistik der Schulinspektorate der verantwortlichen Landesregierungen in Nordrhein-Westfalen gezeigt hat.

Sie haben eine simple Begründung für die Massenschwänzerei: Die Lehrkräfte sind oft kurz vor den Ferien auf die Ferien vorbereitet, weshalb die Atmosphäre während des Unterrichts meist draußen ist. Diese Haltung ist jedoch keinesfalls richtig, warnt Regine Schwarzhof, Präsidentin des Elternbeirats NRW. Das Schulinspektorat musste in Arnsberg im vergangenen Jahr 268 Mitteilungen versenden, im Jahr 2013 waren es nur 192, die Anzahl der Prozesse bei der Kreisverwaltung Münster ist jedoch wesentlich geringer.

Während es 2013 noch 40 Prozesse gab, ist die Anzahl im Jahr 2015 auf 52 gestiegen. In Köln werden jedes Jahr 1100 Bußgelder verhängt, weil ein Kind keine Schulbildung absolviert. Laut einem Sprecher werden die unzulässigen Urlaubsverlängerungen nicht separat dargestellt. In Detmold gibt es im Kleinstbezirk nur eine Handvoll Prozeduren pro Jahr.

Im vergangenen Jahr ist die Anzahl nach Auskunft einer Pressesprecherin leicht gestiegen. Das Lehrpersonal ist beladen und urlaubsbereit, es wechselt in den letzen Wochen vor Urlaubsbeginn in ein "komfortableres Tempo". "Die Kinder sagen den Erziehungsberechtigten, dass in der Grundschule nichts mehr passiert. "Dann hätten die Erziehungsberechtigten weniger Sorgen - und würden dann immer häufiger gegen die Pflichtschule verstoßen.

Nicht gemeldete Fälle sind wesentlich häufiger, als die Statistik nahelegt: "Nur sehr wenige Hochschulen initiieren ein Strafverfahren, weil dies unglaublich langweilig ist und die Lehrkräfte bereits ausreichend belasten. "â??Deshalb sind bei weitem nicht nur die Erziehungsberechtigten verantwortlich, die durch ihr Handeln immer ein böses Beispiel fÃ?r ihre SÃ??ne gebenâ??, so Schwarzhof.

"Die vielleicht etwas monotone Unterweisung vor den Ferien ist auch eine Konsequenz der Überlastung der Ausbilder. "Wer den Urlaub seiner Schüler verlängert und damit die Pflichtschule nicht beachtet, muss mit einer Geldstrafe rechnen. Eine Geldstrafe. Laut Düsseldorfer Kultusministerium verstossen die Erziehungsberechtigten gegen das schulgesetzliche Urlaubsverbot kurz vor und nach den Ferien.

Auch hier gilt: Wenn Sie möchten, dass Ihre Kleinen für Familienfeste, Begräbnisse oder Sportwettbewerbe freigegeben werden, können Sie dies bei uns nachfragen.

Auch interessant

Mehr zum Thema