Wie Teuer ist eine Privatschule

Inwiefern ist eine Privatschule teuer?

Aber wenn man es sich genauer ansieht, ist das überhaupt nicht der Fall. Wie viel kosten Privatschulen? Köln Privatschule Erstens: In Deutschland ist die Ausbildung sehr billig. Betrachten wir die USA oder England als Beispiel - dort zahlen Sie für eine gute Ausbildung, zum Beispiel an einer Hochschule, Horror. Ausbildung gibt es eine Ware der besseren Verdiener, während Ausbildung in Deutschland eine gemeinsame Ware ist.

Auch für Schüler, für die das staatliche Bildungssystem nicht das Passende ist, gibt es in diesem Land gute und erschwingliche Möglichkeiten - z.B. private Schulen oder Zusatzschulen.

Diese werden aus den Schulgeldern der Erziehungsberechtigten getragen, die in keiner Hinsicht mit den Schulgeldern zu vergleichen sind, die z.B. für eine englische Privatschule erhoben werden. Dennoch: Auf den ersten Eindruck ist eine Privatschule kostspieliger als eine staatliche Staatsschule. Wie viel ist eine Ausbildung sinnvoll? Gerade in einem solchen Staat, in dem sich jeder eine Ausbildung finanzieren kann, besteht ein hoher Wettbewerbsdruck zwischen Schul- und Akademiker.

Es werden gute Arbeitsplätze gesucht, die Zahl der geeigneten Kandidaten für eine Anstellung ist immens hoch. Dies wird in der Regelfall durch den Aufenthalt an einer Privatschule gewährleistet. Aber jetzt sagt ihr, sehr geehrte Kinder, dass, wenn euer Kinder die Schule in eine Privatschule wechselt, ihr die Kosten für die Schule tragen müsst. Ja, das ist wahr, aber du musst auch den Lebenswert einer solchen Entscheidung für dich selbst und besonders für dein Baby berücksichtigen.

Das private Schulgeld kann in der Regelfall auf den Lebenswert angerechnet werden, so dass Ihre Gastfamilie mit einem langfristigen Gewinn an Geld rechnen kann. Angenommen, Ihr Kleinkind kommt in der staatlichen Grundschule nicht zurecht. Großer Unterricht und nicht-individuelle Behandlungen verursachen, dass Ihr Junge oder Ihre Tocher schlecht abschneiden.

Welche Bedeutung hat das für Ihr Baby? Angenommen, Ihr Kleinkind bekommt im ersten Jahr nach dem Abschluss ein Entgelt von EUR 15.000. Der Verlust des Jahres kann durch nichts zurückgeholt werden, die von Ihrem Baby erzielten Kosten von insgesamt rund EUR 3.000,- werden nicht aufgeholt werden können - unabhängig davon, wie viel es in den folgenden Jahren einnimmt. Denn es wird immer eine Gesamtsumme von X abzüglich EUR 3.000,- sein.

Stell dir vor, dein Baby sitzt jetzt auch mehr als einmal.... In der Privatschule Köln haben wir einige Schüler, die an der staatlichen Hochschule gesessen haben und deren Erziehungsberechtigte dann beschlossen haben, ihren eigenen Kindersohn oder ihre eigene Erziehungsberechtigte zu uns zu schick. Wenn sie diese Wahl schon früh, allenfalls während des Übergangs von der Primarschule zur Sekundarschule, gehabt hätten, wäre die Aufenthaltswahrscheinlichkeit viel niedriger gewesen als in der regulären Schulzeit.

Bitte lest auch, an welche Sekundarschule ich mein Kleinkind sende? Vor der Entscheidung der Erziehungsberechtigten, ihr Kleinkind auf eine Privatschule zu bringen, gehen sie oft einen anderen Weg, wenn die Nachkommen ihre ersten schulischen Probleme haben: Grundsätzlich ist es natürlich gut und richtig, wenn Sie Ihr Baby ernähren. Hast du vielleicht gar einen Einkommensverlust, weil dein Baby mehr Zeit in Anspruch nimmt?

Was werden Sie und natürlich Ihr Baby dann empfinden? Solche Privatstunden brauchen die Kinder der Privatschule Köln nicht. In kleinen Gruppen von maximal 15 Schülerinnen und Schüler ist es möglich, mit jedem einzelnen Kinder individuell zu arbeiten. Nicht ein einzelner Student der Privatschule Köln bekommt externe Nachhilfe. Die Privatschule Köln wird dieser zweiten Anforderung gerecht: Als staatliche Zusatzschule bilden wir unsere Kinder auf die Sekundarstufe I und II aus.

Selbstverständlich ist die Steuerabzugsfähigkeit des Schulgeldes nur eines von vielen Entscheidungskriterien für eine Privatschule, aber wenn man den Gesamtbetrag eines privaten Schulbesuchs berücksichtigt, sollte dieser Return on Invest nicht unberücksichtigt bleiben. Man kann es sich wohl vorstellen: Ein ganz besonderer Fall ist die Tatsache, dass das Jugendämter das Schulgeld für die Privatschule übernimmt.

Dennoch sollte hier auf diese Option hingewiesen werden, denn auch für Schüler, deren Erziehungsberechtigte sich das Schulgeld nicht erwirtschaften können, sollte unter bestimmten Bedingungen die Gelegenheit bestehen, eine Privatschule zu absolvieren. Gemäß 35a SGB VIII haben von Kindern und Jugendlichen ein Anrecht auf Integrationshilfe, wenn a) ihre psychische Verfassung mehr als sechs Monaten lang mit großer Sicherheit von dem für ihr Alter charakteristischen Krankheitsbild abweichen wird und b) ihre gesellschaftliche Partizipation daher gestört ist oder eine solche Störung zu befürchten ist.

Schlussfolgerung: Privater Schulbesuch ist Wert! Das Honorar für eine Privatschule ist eine lohnende Investition. Obwohl Sie in absehbarer Zeit mehr bezahlen müssen als für eine staatliche Grundschule, müssen Sie und Ihr Kleinkind in der Praxis in der Regel nur Schulausrüstung wie Schulhefte, Kugelschreiber oder Rucksäcke erstehen.

Vor allem Ihr Kleinkind profitiert von der Wahl einer Privatschule. Seit 1991, dem Gründungsjahr der Schule, haben 375 Studenten die Privatschule Köln absolviert. Möchtest du auch deinem Baby eine solche Chance geben?

Auch interessant

Mehr zum Thema