Winterferien in Nrw

Die Winterferien in Nrw

NRW-Ferienpauschale für Busse und Bahnen. SchönesFerienticket NRW Die SchöneFerien-Karte NRW ist das NRW-weite Programm für kleine und große Unternehmen. Während der Sommermonate erhalten Sie das Billett für 60 EUR, während aller anderen Feiertage für 30 EUR. Der Urlaub in NRW 2018/2019: Gültigkeitsdauer: Das Schulungsticket NRW ist bereits am kommenden Woche vor dem amtlichen Beginn der Feiertage auszustellen. Liegt der letztgenannte Feiertag auf einen Feiertag, so ist das Schmiergeld NRW bis zum und mit Sonntagabend nach dem amtlichen Ende der Ferienzeit ersichtlich.

Tickettyp: Gültigkeitsdauer: Gültigkeitsbereich: Kinder: Verkehrsmittel: Fahrzeugklasse: Nicht erlaubt:

Hannover: Skifans und Tourismusverein wollen mehr Winterurlaub

Von so vielen arbeitsfreien Tagen können die Hannoveraner nur träumen: Nach einer Vereinbarung aus dem Jahr 1964 gibt es für die in Deutschland lebenden Schulkinder 75 Tage pro Jahr, nur die Winterferien werden von der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Bundesländer mit den anderen Feiertagen von den Ländern frei gestaltet. Es gibt nur einen einzigen Ort, an dem es große Unterschiedlichkeiten gibt: im Zeugnis, im Winter oder im Skiurlaub.

In Berlin und Brandenburg können am Sonnabend die ersten Schulkinderfamilien ihren einstündigen Sommerurlaub beginnen. Die Winterferien in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein sind eine schlechte Idee. Oster- und Weihnachtszeit sind aus meteorologisch-geographischen, familienbedingten und kirchlichen Gruenden nicht gut fuer den Einsatz im Schnee gewaehlt, hiess es in einer Anfrage an das Bildungsministerium.

Vor allem die bayrische Tourismuswirtschaft würde sich über eine Erweiterung der Skiurlaubstage aussprechen. Die Rekordmarke von 14 Mio. Neuankömmlingen und 35,4 Mio. Nächtigungen wurde bereits im Wintersemester 2015/2016 überschritten, sagt Jens Huwald, geschäftsführender Gesellschafter der Bayern Tourismus Marketing mit Sitz in Berlin. Dabei geht er davon aus, dass viele bayrische Gastfamilien auch die Mehrtagesferien im Winter für eine kurze Pause im eigenen Land ausnutzen werden.

Seit 2003 hat Bayern im Monat Januar eine Urlaubswoche. Rund neun Prozentpunkte der Gastfamilien mit Schülern gehen nach Angaben der Forschunggemeinschaft Tourismus und Tourismus sehr oft oder oft in den Sommerurlaub auf Skiern oder Snowboards. Laut DSV gibt es derzeit sechs bis sieben Mio. Skiläufer im ganzen Land, die sich jährlich zumindest eine Weile dem Skisport zuwenden.

Auch interessant

Mehr zum Thema