Zucker Konzentrationsstörungen

Störungen der Zuckerkonzentration

Das Ergebnis: Müdigkeit und Konzentrationsprobleme. Schwindel und Konzentrationsstörungen sind Symptome, über die sich viele Patienten beschweren. Zucker hingegen ist schädlich und schädlich für den Konzentrationsaufbau. Für viele Konzentrationsstörungen (wie Wissenschaftler vermuten).

Sugar 5 Lebensmittel, die das Hirn lähmen.

Der Zucker ist besonders irreführend, weil er uns einen kleinen Energieimpuls gibt - aber das ist bald wieder vorbei. Die Ursache: Kakao und Co. bewirken einen schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels und damit die Fähigkeit zur Konzentration. Dadurch wird sichergestellt, dass der Zuckerspiegel rasch wieder abfällt. Das Ergebnis: Ermüdungs- und Konzentrationsprobleme.

Sie enthält neben Fructose auch Fasern und Alterungsschutzmittel, die es dem Organismus erlauben, natürliche Zucker verzögert zu absorbieren. Dadurch wird der Zuckerspiegel konstant gehalten.

Konzentrationsstörungen

Das Vermögen, sich auf etwas zu fokussieren, ist nicht von Anfang an gegeben, sondern wird im Verlauf der Evolution gelernt und festgeschrieben. Die Konzentrationsfähigkeit der Kleinen über einen langen Zeitabschnitt ist eingeschränkt, während dies für einen gesünderen Menschen kein Hindernis ist. Konzentrationsschwäche und Konzentrationsstörungen manifestieren sich in Aufmerksamkeitsphasen, ersetzt durch völligen Konzentrationsmangel, schnelle Ablenkung, Vergessen, motorische Erkrankungen, Rastlosigkeit, plötzliche Motivations- und Stimmungsänderungen, Sprechstörungen (unterbrochene Aussetzer, schnelle Sprache) und Rückzug aus dem Alltagsleben.

Es ist nicht immer klar, ob eine Konzentrationsfehler oder eine Schwäche vorhanden ist, da der eigene Willen auch eine einflussreiche Wirkung hat. Die Erkrankung tritt auf, wenn der Betreffende vorübergehend nicht in der Lage ist, sich auf etwas zu fokussieren. Das wird oft bei Stress, dem Burnout-Syndrom, bei Unter- oder Überbeanspruchung im Alltagsleben, Schlaflosigkeit, falscher Ernährungsgewohnheiten, Verzehr von giftigen Substanzen (Alkohol, Kaffee, Nicotin, Medikamente), Allergie und als Begleiterscheinung von gewissen Arzneimitteln festgestellt.

Die organischen, psychologischen und neurologischen Krankheiten (z.B. Depressionen, Anorexie, Arterienverkalkung, Alzheimer) werden oft von einer Konzentrationsproblematik begleitet. Konstante Fernseh- oder Computerspiele können auch zu Konzentrationsschwierigkeiten und mangelndem Vokabeltraining aufkommen. Wir sprechen von Konzentrationsmangel, wenn äußere Impulse zu einer permanenten, irreversiblen Zerstreuung anregen.

Oftmals sind gentechnische oder kindliche Gründe die Ursache, wie z.B. ADHS (attention deficit hyperactivity disorder) oder Dyslexie. In der Folge findest du naturopathische und alternativmedizinische Methoden, die bei Konzentrationsstörungen und Konzentrationsschwächen in Betracht kommen. Derjenige, der vitalstoffarme Lebensmittel, Fertigprodukte, Limonaden, Cola, Wein, Kaffe, schwarzen und süßen Tees seine Freundinnen und Freunden anruft, sollte nicht überrascht sein, an Konzentrationsstörungen zu erkranken.

Der Zucker sowie die Zusätze in der Lebensmittel erscheinen besonders tödlich. Süssigkeiten, Speiseeis und andere Naschi sind auf jeden Fall Sachen, mit denen man sich selbst verletzt. Falls Sie JEDEN guten Zweck wissen, warum Sie Bonbons benötigen, wenden Sie sich an mich - ich würde diesen Zweck gerne auflisten. Lies auch meinen Artikel über Zuckerabhängigkeit.

Konservierungsmittel, Farben und viele andere Sachen, die Ihr Organismus sicherlich nicht benötigt und die ihm schädlich sind. In einem Artikel des New England Journal of Medicine werden 55 Krankheiten aufgelistet, bei denen Kleber eine wichtige Funktion hat. Für mich bedeutet das auch Konzentrations- und Gedächtnisstörungen. Näheres über das "Glutenproblem" erfahren Sie in meinem Artikel über Sprue und Glutenunverträglichkeit.

Letzter Eintrag geändert am 23.8. 2012.

Auch interessant

Mehr zum Thema