Zukunft Schule

Zukünftige Schule

Das Kabinett hat nach der Novellierung des Schulgesetzes den "Thüringenplan" verabschiedet. Auf eine gute Zukunft für unsere Schulen." Mit dem neuen #Schulgesetz wird eine große Zahl von Thüringer Schulen bedroht.

eine Unternehmenskultur der potentiellen Entwicklung

Hartnäckigkeit, Schaffenskraft, Querdenken und Sozialkompetenz sind die Kompetenzen, die heute viel wichtiger sind als im letzten Jahrtausend. Doch all dies kann weder selbst erlernt noch durch Leistungsbeurteilungen gelehrt oder gemessen werden. Unsere Schule ist nicht auf die Entwicklung all dieser speziellen Fertigkeiten eingestellt.

Das, was derzeit an unseren Hochschulen gelehrt wird, ist daher nicht ausreichend, um die Lebensfähigkeit unserer Gemeinschaft zu gewährleisten. Sie alle, die Kleinkinder, werden mit einem unbändigen Wunsch geboren, sich selbst zu erforschen und zu formen. Noch nie wieder ist ein Mensch so wissbegierig, entdeckungsbegierig und so kreativ, mit anderen Worten so begeistert, das eigene Schicksal kennenzulernen wie zu Beginn seines Daseins.

Dieser Enthusiasmus, dieser große Wille zu erlernen und diese unvorstellbare Öffnung der Kleinen sind der wahre Reichtum der frühkindlichen Zeit. Dazu braucht es eine Schule, die verhindert, was heute noch allzu oft geschieht, d. h. dass die Schülerinnen und Schüler einmal den Wunsch zu lernen aufgeben. Ist dies erfolgreich, erweist sich das Erlernen vom Vorschulkindergarten über die Berufsschule bis zum Gymnasium als ein fröhlicher und genussvoller Prozess, und die Teilnehmer werden sich als wertvolle Menschen empfinden, sich in ihrer Gemeinde wohlgefühlen und so ihr Potenzial besser entwickeln können.

Auf dem Weg dorthin suchen und sammeln sie unter anderem solche Vorhaben, in denen die Ausbildung in diesem Sinn erfolgreich ist und als Modell für andere Bildungsinstitutionen dient.

Thüringisches Staatsministerium für Unterricht, Kunst, Jugend von Thüringen und Kunsthandwerk

Helmut Holter, Thüringischer Staatsminister für Unterricht, Kunst und Kultur, lud die zahlreichen Teilnehmergruppen im vergangenen Jahr zu einem Workshop-Forum ein, um die unterschiedlichen Lösungsansätze zu bündeln und mitzutragen. Im vergangenen Jahr haben 1.500 Thueringer in 46 Werkstaetten mehr als 200 verschiedene Vorschlaege vorgelegt, die die 52 vor einem Jahr veroeffentlichten Vorschlaege der Fachkommission "Zukunft Schule" ergaenzen.

In fünf regionalen Foren möchte Ihnen und den anderen beteiligten Türken Herr Holter erläutern, wie Ihre Anregungen und Vorstellungen aufgenommen wurden und mit Ihnen diskutieren, was Ihnen für eine effektive Durchführung vor Ort am wichtigsten ist. 1 In den Werkstätten werden die im Arbeitsplan vorgesehenen Massnahmen zur Besprechung und Erörterung vorgestellt und gegebenenfalls zu geplanten Veränderungen des Schulgesetzes erläutert.

Bei der Registrierung tragen Sie ein, an welchen Seminaren Sie teilzunehmen haben. Die Schule offeriert einen Snack-Service auf Selbsteinzahlungsbasis. 18:00 Uhr Schließzeit, Mr. Holter wird bis 18:30 Uhr bleiben und für Interessenten zur Verfügung stehen.

Kontaktiere mich vorher per E-Mail. Fotogenehmigung: Ich bin mit der Erstellung von Video- und Audioaufnahmen durch den Organisator oder einen Vertreter im Zusammenhang mit den regionalen Foren im Juli 2018 einverstanden. Ich bin damit einverstanden, dass diese Aufzeichnungen auf den Websites und Kommunikationswegen des Thüringischen Staatsministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (Facebook, Twitter, Startseite, Newsletter) publiziert werden dürfen.

Ich gebe meine Zustimmung auf der Grundlage von Freiwilligkeit und kann diese für die Zukunft wiederrufen. Ich kann meine Rücktrittserklärung an das Thüringische Staatsministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Werner-Seelenbinder-Straße 7, 99096 Erfurt, senden. Ihre Zustimmung können Sie selbstverständlich für die Zukunft wiederrufen. Thüringens Regierungschef Bodo Ramelow hat zu Beginn des Jahres 2017 die Fachkommission "Zukunft Schule" berufen, um einen neuen Überblick über die großen Aufgaben unserer Schule wie Unterrichtsausfall, Lehrerengpässe und andere Strukturprobleme zu gewinnen.

Das Kommissionsmitglied legte seine Vorschläge im Juli vor. Zukunftsfähige schulische Strukturen können nur in Zusammenarbeit mit allen Partnern des thüringischen Schulwesens gestaltet werden. Daher fordert das Erziehungsministerium Schulbeamte, Lehrkräfte, lokale Dachverbände, Verbände, Gewerke, Politiker, Erziehungsberechtigte, Kinder und alle anderen Interessenten auf, sich an dem Workshop-Prozess zu beteiligen. Auf der Grundlage der Vorschläge der Kommission Zukunft Schule" werden mit allen Teilnehmern Wissen und praktische Erfahrung getauscht und darauf aufbauend Lösungsansätze für zukunftsfähige schulische Strukturen in Thüringen entwickelt.

In einem Verbandsforum am 27. August 2017 konnten Schulbehörden, Verbände und Interessengruppen ihre Angebote präsentieren und erörtern. An der Diskussion am Freitag, den 22. November 2017, nahmen sowohl Erziehungsberechtigte als auch Kinder teil. Im Workshop-Prozess der Future School finden vom 16. bis 22. Juni 2017 fünf Schulrektorforen statt.

In Absprache mit allen Schulleitern in den fünf thüringischen Schulbezirken wurden die Ideenworkshops aufgesetzt. Das PDF-Dokument vom Juli 2017 ist barrierearm.

Auch interessant

Mehr zum Thema